Europameisterschaft U21: Erfolg von Ines Beischmidt

20150918_InesEuropameisterschaft

Nicht nur von der Medaille träumen:
sondern um sie kämpfen.
Bronze für Ines Beischmidt bei Europameisterschaften

• Großbeeren

Drei Jahre lang träumte Ines Beischmidt vom Judo Club Großbeeren e.V.von diesem Augenblick: Ein Mal eine Medaille bei den Europameisterschaften gewinnen! Im September war es endlich soweit. Im Teamwettkampf erkämpfte sich die deutsche Nationalmannschaft der Junioren mit einem beeindruckenden 5:0 Sieg gegen Kroatien die Bronzemedaille. Der Weg dorthin war für sie jedoch nicht leicht. Musste sie doch das ganze Jahr die eine oder andere knappe Niederlage im Kampf um eine Medaille hinnehmen.

Dennoch war ihre Motivation schon am 1. Wettkampftag im Einzelwettbewerb sehr groß. Obwohl Ines Beischmidt den stärksten Pool dieser Gewichtsklasse erwischte, startete sie mit einem souveränen Sieg. Leider folgte danach die zukünftige Drittplatzierte aus dem Kosovo, gegen die sie sich geschlagen geben musste. Da dieses System nun keine weitere Chance mehr zuließ, war für Ines der Einzelwettbewerb beendet. So blieb nur noch die Hoffnung mit der Mannschaft sich eine Medaille zu erkämpfen. Als die Auslosung für den Mannschaftskampf erfolgte, wurde schnell klar, dass die Deutschen nicht nur die starken Niederländer, die im Medaillenspiegel auf Platz 1 waren, besiegen mussten, sondern auch die Franzosen, die im letzten Jahr Vize- Europameister waren. Eine harte Nuss, die zu knacken war, um in‘s Finale zu gelangen.

Die Niederlande war nach drei aufregenden Auftaktkämpfen mit 3:2 besiegt, Gegen Frankreich war die Spannung unerträglich. Ines Beischmidt musste gegen die Europameisterin antreten und schenkte ihr nichts. Am Ende verlor sie denkbar knapp mit nur einem Strafpunkt – eine Wahnsinnsleistung! Der folgende Kampf ging wiederum an die Deutschen. Und so verlief das Ganze bis zum 5. und letzten Entscheidungskampf, der leider an Frankreich ging. Wie sich später herausstellte, wurde Frankreich Europameister und hatte mit der deutschen Mannschaft die größte Herausforderung. Jetzt mussten sie sich in der Trostrunde durchsetzen. Der erste Kampf gegen Belgien wurde bravourös mit 5:0 gewonnen. Man hatte nach diesem Kampf das Gefühl, dass diese Mannschaft durch nichts aufzuhalten ist. Schon nach drei spannenden Kämpfen stand der Sieger fest und so deklassierte Deutschland am Ende Kroatien sogar mit 5:0.

Eine herausragende Leistung. Ines Beischmidts sehnlichster Wunsch nach einer Europa- Meisterschaftsmedaille ging in ihrem letzten Kampf bei den Junioren in Erfüllung. Mit drei Siegen trug sie auch erheblich zu diesem Erfolg bei. Beim Wettkampf musste sie sich nur gegen die erst- und dritt-Platzierten geschlagen geben. Damit hatte sie zum Schluss noch einmal bewiesen, dass sie zu Europas Spitze gehört.

Ein herzlicher Glückwunsch von allen Vereinsmitgliedern.