Wieder eine Prüfung: Diesmal für’s Sportabzeichen

Vor sieben Jahren war es das erste mal:

Durch ausgiebiges Training für die Erlangung des Sportabzeichens

ist die Prüfung der Abschluß:

In vier Bereichen muß sich der Sportler in judobezogenen Übungen beweisen:
– Judo- Fitness
– Kraftausdauer
– Beweglichkeit und Gewandtheit sowie
– Judo- Kreativität.
Die Reihenfolge ist variierbar; innerhalb der Bereiche werden Übungen abverlangt, die einer zeitlichen Begrenzung unterliegen. Direkt nach den jeweiligen Übungen wird der Puls gemessen: Man erkennt so eine Überanstrengung. Dann folgt jeweils eine Zeitbedingte Ruhepause.